NZZ Stil Magazine // Stilradar: Inspiration Abfall // December 2013

 

Die pastellfarbenen, handgefertigten Vasen der Niederländerin Foekje Fleur kommen einem eigenartig bekannt vor. Allerdings nicht, weil sie eine besonders klassische Form aufweisen würden. Vielmehr hat die junge Designerin die Vorlage für ihre Gebrauchskeramiken aus Biskuitporzellan unserem Alltag beziehunsweise dem, was wir täglich entsorgen, entnommen - in Form von Plasticflaschen, die sie am Ufer der Maas bei Rotterdam gefunden hat. Es ist Foekje Fleur ein grosses Anliegen, mit ihrem Entwürfen auf die globale Verschmutzung der Meere durch Kunstoffabfälle hinzuweisen. Gefertig werden die Porzellan-Objekte, welche in der Gruppe oder gar kombiniert mit einer richtigen Plasticflasche besonders schön zur Geltung kommen, in China. Die Gestalterin arbeitet eng mit einer Manufaktur in Jingdezhen zusammen, der Porzellan-Kapitale im Reiche der Mitte. (kid.)

Die Vasen von Foekje Fleur sind je nach Grösse für 30-85 Franken bei Waldraud an der Josefstrasse 142 in Zürich erhältlich; www.waldraud.com.

 

 


Lorenz Isler

Author